Wie kann ich meine schüchternheit überwinden?

Sich selbst akzeptieren, als zurückhaltend, das ist leichter gesagt als getan, aber MÖGLICH.

Laut Wikipedia ist die Selbstakzeptanz eine Mischung aus Selbstsucht und Selbstverleumdung. Das heißt, du darfst die Mitte finden, zwischen ‚du bist super gut‘ und ‚du bist schlecht‘. Finde das, ‚ich bin okay‘ und dabei geht es nicht darum, das was du an dir nicht magst verschwinden zu lassen, sondern dich so anzunehmen, wie du bist. Traue dich mit der Angst.⁣⁣
⁣⁣
Drei Schritte, wie du dich mehr als RICHTIG ansehen kannst.
Aufschreiben. Nimm dir einen Zettel und einen Stift und schreibe alles auf, was du an dir selbst ablehnst, z.B. Ich bin zu still. Ich bin zurückhaltend. Ich werde immer rot, wenn ich etwas sagen will. ⁣⁣
Danach ergänzt du deine Sätze durch das Wort manchmal. Das hilft zu unterscheiden und zu erkennen, dass es durchaus Situationen gibt, in denen du nicht so über dich denkst, oder? ⁣⁣
Ich bin manchmal zu still. Ich bin manchmal zurückhaltend. Ich werde manchmal rot, wenn ich etwas sagen will. ⁣⁣
Danach schmeißt du den Zettel weg oder verbrennst ihn. ⁣⁣
⁣⁣
Achtsamkeit. Beobachte deine Gefühle, Gedanken, Handlungen. Wenn du mal wieder feststellst, dass du denkst ‚Ich bin zu still‘, versuche dich nicht zu verurteilen und schaue dich an. Was ist gerade? Gib nur das wieder. ‚Ich bin still‘ mehr nicht. Das ist nicht wertend, sondern sagt nur aus, das du gerade still bist und nichts sagst. Das ist sich akzeptieren/ sehen was ist und daraus, trotz Angst zu handeln. ⁣⁣
⁣⁣
Atmen. Du beobachtest ‚Ich bin still‘ und atmest. Ein- und ausatmen. Du sprichst dir gut zu z.B. ‚ich schaffe das‘ und überlegst, wie du jetzt aktiv am Gespräch teilnehmen kannst und aktiv ist ebenfalls, aktiv zuhören. ⁣⁣
⁣⁣
Für dein Ziel: selbstbewusst, richtig, frei und leicht zu sein.
⁣⁣
💁‍♀️Weißt du was das wichtigste dabei ist, dass du dir Zeit gibst und während du lernst, dich selbst anzunehmen, auch lernst geduldig zu sein. Es wird immer Fortschritte geben, aber genau so viele Rückschritte. Du kennst das Sprichwort vielleicht: Der Weg ist das Ziel.

Die Erfahrungen die du auf dem Weg zu mehr Selbstannahme sammelst, sind genau so wertvoll, wie die Erfahrung, wenn du dich selbst so nimmst, wie du bist.

Gerne begleite ich dich dabei, dich zu trauen, für dich einzustehen. Schreibe mir eine E-mail oder nutze das persönliche Vertrauensgespräch. Ich freue mich von dir zu hören.

Ich wünsche dir einen schönen Tag
☼ deine Sandra

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.